Follow us on Social Media
Back

TÜV Motorrad – alles Wichtige zur Hauptuntersuchung deines Bikes

Die meisten Biker sehen die Motorrad TÜV Hauptuntersuchung, welche alle zwei Jahre aufs Neue ansteht, als ein unnützes Übel an. Aber am Ende bringt dir die Kontrolle auch mehr Sicherheit auf deinem Bike, wie dein passender Motorradhelm und die richtige Motorradbekleidung.

Natürlich fallen für die Überprüfung deines motorisierten Zweirades auch Motorrad TÜV Kosten an. Wie hoch diese ausfallen erfährst du mit allen weiteren wichtigen Informationen zu dem Thema in unserem folgenden Artikel. Um den Termin für die HU und AU nicht zu verpassen solltest du dir entweder über den Onlineservice des TÜVs direkt oder in deinem privaten Kalender eine Erinnerung stellen.

Welche Motorräder müssen zum TÜV?

Neben der eigentlichen Hauptuntersuchung wird beim TÜV auch eine Abgasuntersuchung Motorrad durchgeführt. Besitzt du ein Kraftrad über einen Hubraum von 50 Kubikzentimetern oder fährt es schneller als 45 Km/h? Dann musst du auf jeden Fall bei einem TÜV-Prüfer vorbeischauen.

Beachte, dass Motorräder, die erstmals vor dem 1. Januar 1989 zugelassen wurden und Krafträder, welche über einen Kompressionszündungsmotor (beispielsweise Diesel) verfügen, von der Motorrad Abgasuntersuchung befreit sind.

Der Ablauf der TÜV Motorrad Hauptuntersuchung

Keine Sorge, dein Motorrad wird bei der Kontrolle durch einen Prüfer nicht auseinandergeschraubt.
Bei den, für eine Verkehrssicherheit relevanten Systemen und Bauteilen, wird allerdings eine zerlegungsfreie Sichtprüfung durchgeführt. So kann eine volle Einsetzbarkeit deines Motorrads im öffentlichen Straßenverkehr, bestätigt werden.

Zu Beginn, steht eine Kontrolle der Bremsen und der Lenkbarkeit deines Bikes an. Nebenbei kontrolliert der Prüfer die elektronischen Sicherheitsassistenten. Hierzu startet der TÜV Prüfer dein Motorrad und führt eine kurze Probefahrt bei einer Geschwindigkeit von mindestens acht Km/h durch.

Durchgefallen beim Motorrad TÜV – wie geht es weiter?

Wenn du bei der Hauptuntersuchung wegen einem oder mehrerer Mängel durchgefallen bist, hast du einen Monat Zeit, in dem du die Mängel beseitigen lassen kannst. Um nicht wieder die komplette Hauptuntersuchung machen zu müssen, wie ich, weil meine neuen Scheinwerfer zu spät angeliefert wurden, solltest du den TÜV innerhalb der nächsten vier Wochen nach der ersten Hauptuntersuchung erneut aufsuchen und die Nachuntersuchung vollziehen lassen. Vergesse aber zur Nachuntersuchung nicht deinen Prüfbericht von der erst erfolgten Hauptuntersuchung mitzunehmen.

TÜV Motorrad kosten?

Da die anfallenden Gebühren je nach Prüfungsorganisation und Bundesländern abweichen können, ist es hier nicht möglich eine genaue Angabe zu machen. Um Geld zu sparen, welches du dann in neue Motorradausrüstung stecken kannst, solltest du die Preise für die Dienstleistung der HU/AU zwischen dem TÜV, KÜS, GTÜ und DEKRA miteinander vergleichen. Auch wenn die Kosten für die Kontrolle eines Motorrads günstiger als bei einem Auto sind, solltest du mit circa 75 Euro rechnen.

Was musst du zu der TÜV Motorrad Hauptuntersuchung mitbringen?

Bei vielen Prüf-Einrichtungen kannst du die notwendigen Unterlagen bereits online einreichen. Das kann die Bearbeitungszeit vor Ort verkürzen. Dass die Hauptuntersuchung ohne Probleme vollzogen werden kann, solltest du die folgenden Unterlagen mit zu der TÜV Motorrad Kontrolle mitbringen:

  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung  – Teil 1
  • Falls zutreffen: Anbaubestätigungen
  • Falls zutreffen: Reifenfreigabe
  • Falls zutreffen: ABE – allgemeine Betriebserlaubnis für Umbauten

Motorrad TÜV abgelaufen – wie lange noch fahren?

Die Nichteinhaltung der gesetzlich vorgegebenen Fristen kann dich teuer zu stehen kommen. Hast du nach zwei Jahren und weiteren zwei Monaten die Hauptuntersuchung TÜV verpasst, ist die TÜV-Stelle verpflichtet, 20 % auf die ohnehin fälligen TÜV Motorrad Kosten aufzuschlagen. Da die Strafen je nach Länge der Überschreitung der Frist noch weiter ansteigen, ist es dir zu raten die Fristen für die anstehende TÜV Motorrad Untersuchung einzuhalten.

TÜV Motorrad Kosten bei einer Überschreitung der Fristen

Sei dir bewusst Motorradfreund, dass nicht nur Kosten für die Überschreitung anfallen können, sondern dich auch deine Versicherung belangen kann, wenn du mit abgelaufenem TÜV einen Unfall erleidest. Gerne habe ich dir die Gebühren, bei Nichteinhaltung der Fristen übersichtlich aufgeführt:

  • Überschreitung der Frist von zwei bis vier Monaten = 15 Euro
  • Überschreitung der Frist von bis zu acht Monaten = 25 Euro
  • Überschreitung der Frist von mehr als acht Monaten = zwei Punkte in Flensburg und 40 Euro

TÜV Motorrad – wie kannst du dein Bike für die Hauptuntersuchung vorbereiten?

Viele Motorradfreunde von mir lassen ihr Motorrad, bevor sie es beim TÜV überprüfen lassen, in einer örtlichen Motorradwerkstatt auf mögliche Mängel checken. Das kann unter Umständen die Kosten für eine nötige Zeitkontrolle sparen. Auch ich lasse die folgenden Bereiche von meiner CBF 600 von einem sachkundigen Freund oder Werkstatt kontrollieren:

  1. Bremsen
  2. Fahrgestell
  3. Räder / Reifen
  4. Antrieb
  5. Lichtanlage
  6. Achse
  7. Rahmen

Meine persönliche Motorrad TÜV Checkliste

  • Funktioniert die Hupe?
  • Sind die elektrischen Leitungen unbeschädigt und scheuerfrei verlegt?
  • Sind angebrachte Bauteile in den Fahrzeugpapieren ordnungsgemäß eingetragen?
  • Ist die Lenkung des Bikes in Takt?
  • Ist die Sitzbank ordnungsgemäß befestigt?
  • Sind die Fußrasten richtig angebracht?
  • Sind die Abgaswerte im grünen Bereich?
  • Sitzen die Griffe der Lenker fest?
  • Ist der Geräuschpegel nicht zu hoch?
  • Gibt es nichts bei der Bremsanlage zu beanstanden?
  • Ist das Schild des Typs vorhanden und problemlos lesbar?
  • Gibt es keine Probleme mit dem Tacho?
  • Ist der Auspuff richtig befestigt und dicht?
  • Sind Getriebe und Motor dicht?
  • Funktioniert die Beleuchtung inklusive der Kontrollleuchten problemlos?
  • Ist das Motorradkennzeichen fest verschraubt und ohne Probleme zu lesen?
  • Sind die Scheibe und Verkleidung mit einem Kantenschutz versehen und unbeschädigt?
  • Funktioniert das Lenkradschloss?
  • Sind alle Schrauben fest?
  • Ist das Profil der Reifen ausreichend?
  • Ist der Tank unbeschädigt und  richtig befestigt?
  • Weisen die Reifen und Felgen keine zu beanstandenden Beschädigungen auf?

Wann müssen Motorräder zur Hauptuntersuchung?

Alle zwei Jahre musst du mit deinem Motorrad eine Dienstleistungsstelle für AU (Abgasuntersuchung) und HU Motorrad aufsuchen. Wenn du ein gebrauchtes Motorrad gekauft hast, solltest du, bevor du das Bündel Geld aus der Tasche holst prüfen, ob das Motorrad überhaupt TÜV besitzt oder wann die nächste Hauptuntersuchung anstehen wird. Wie du eine TÜV-Plakette von deinem Motorrad richtig lesen musst, erfährst du hier.

Genieße deine Fahrt!

About the Author /

Wacht öfter neben seinem Motorrad, als neben seiner Freundin auf!