Menu
City Street

Helm am Motorrad befestigen — im Stand und unterwegs

In vielen Situationen kann es hilfreich sein zu wissen, wie du deinen Helm am Motorrad befestigen kannst. Gerade wenn du auf einer Tour bist und etwas Essen oder dir die Stadt in Ruhe anschauen möchtest. Vielleicht möchtest du auch einen zweiten Helm mitführen und suchst eine Möglichkeit, ihn am Bike zu befestigen. Um es kurz zu machen, es kann viele Gründe geben, weshalb du deinen Helm nicht mitschleppen möchtest oder ihn während der Fahrt an deiner Maschine befestigen willst. Je nachdem, welchen Helm du verwendest, kann die eine oder die andere Befestigungsmethode die Bessere sein. Beachte auch immer die Gefahr, dass bei starkem Wind der Biker Helm wiederholt an den Lack des Bikes schlagen kann. Wenn du dir einen neuen Motorradhelm kaufen möchtest, kannst du dies online tun und ihn dir bequem nach Hause zuschicken lassen.

Motorrad Helmschloss kaufen

Um den Motorradhelm Diebstahl während deiner Abwesenheit zu verhindern, ist ein Helmschloss eine gute Option. Viele Motorradfahrer nutzen auch einfach ein altes Fahrradschloss, welches sie durch die Visieröffnung führen und am Bike befestigen. Bei einem Halbschalenhelm würde dies schon nicht funktionieren. Hier ist auch eine Befestigung durch den Kinnriemen nicht zu empfehlen, da dieser einfach mit einer Schere durchgeschnitten werden kann. Das Schloss eignet sich aber eher nicht dazu, deinen Helm auf der Fahrt zu befestigen. In diesem Fall würde der Schutzhelm zwar nur schwer verloren gehen, aber dein Lack, Motorradteile sowie der Helm beschädigt werden.

Motorradhelm während der Fahrt am Motorrad befestigen

Im Folgenden möchten wir dir Möglichkeiten aufzeigen, wie du deinen Helm unterwegs auf einem Motorrad befestigen kannst. Beachte, dass es auch holprige Straßen geben kann, welche die Befestigung lockern oder den Helm an dein Bike schlagen lassen können.

Rucksack

Natürlich kannst du als Alternative auch einen Rucksack kaufen und deinen Helm darin verstauen. Achte hier darauf, einen Rucksack mit genügend Stauraum anzuschaffen, dass der Rucksack auch voll geschlossen werden kann. Gerade wenn du einen großen Kopf hast, kann es schwierig werden, den Helm in einem Rucksack zu verstauen.

Satteltaschen

In großen Satteltaschen kannst du neben einem Motorradhelm auch andere Dinge mitnehmen. Achte nur darauf, dass die Tasche groß genug ist, um deinen Helm zu beherbergen. Möchtest du sogar zwei Helme mit dir führen, ist das mit einer Satteltasche auf jeder Seite des Bikes kein Problem. Wenn du einen Jethelm hast, brauchst du natürlich weniger Platz als bei einem Integralhelm. Am Ende musst du nur noch Satteltaschen finden, die dir gefallen und zu deinem Bike passen. Neben Leder gibt es auch Taschen aus Stoff und Textil, die natürlich auch günstiger sind.

Helmnetz kaufen

Dieses Netz eignet sich beispielsweise, wenn du einen Helm auf dem Motorrad transportieren möchtest. Da das Netz nicht gegen Diebe schützt, solltest du es nicht für die Befestigung des Helms in deiner Abwesenheit verwenden. Da es Motorradhelme in unterschiedlichen Größen und Varianten gibt, kannst du Helmnetze in verschiedenen Größen bestellen. Das Netz verfügt an den Außenseiten über Befestigungshaken entweder aus Gummi, Kunststoff oder Metall. Die Kordeln, aus denen das Netz gefertigt ist, sind elastisch, dick und robust. Wir empfehlen dir, lieber auf ein Helmnetz zurückzugreifen, das über gummibeschichtete Haken verfügt. Lösen sich nämlich die Haken, können sie den Lack oder die schicken Chromteile von deinem Motorrad beschädigen.

Um den Helm mit dem Netz an dem Bike zu befestigen, stelle den Motorradhelm zunächst auf den Sitz von deinem Sozia und stülpe das Netz drüber. Anschließend musst du das Helmnetz nur noch über die vorhandenen Haken unterhalb deines Sitzes befestigen. Achte darauf, dass es festsitzt, sodass du deinen Helm nicht während der Fahrt verlierst. Das Netz kann auch ohne die Haken verwendet werden.

Elastischer Gurt

Dieser Gurt hat ein wenig mit dem zuvor angesprochenen Helmnetz gemeinsam. Die vier Bänder des Gurtes sind, wie es der Name vermuten lässt, besonders elastisch. Um sie zu fixieren, verfügen sie ebenfalls über Haken, welche ein festes und sicheres Transportieren gewährleisten. Befestige einfach jeden der Haken an einer brauchbaren Oberfläche. Ich mache es meistens so, dass ich hierfür den Haltegriff oder die Fußrasten verwende. Diese Methode eignet sich dank der Verstellbarkeit der Gurte für sämtliche Helmgrößen.

Haltegriff

Besitzt dein Bike einen Haltegriff ist es auch möglich, den Schutzhelm an diesem zu befestigen. Um einem Verrutschen während der Fahrt entgegenzuwirken, solltest du darauf achten, den Helm besonders fest zu zurren. Nicht dass deine schöne Lackierung durch die Reibung, die während der Fahrt entsteht, einen schaden nimmt.

Tragegurt

Online gibt es viele Händler, die Tragegurte zum Kauf anbieten. Achte bei der Auswahl auf Exemplare, die über D-Ringe verfügen. Um den Helm auf dem Motorrad zu befestigen, musst du nur noch den Rücksitz entfernen und den Motorradhelm an dessen Stelle platzieren. Achte jedoch darauf, dass der Kinnriemen gesichert ist. Eine gute Möglichkeit, den Helm zu fixieren, ist den Tragegurt, um den Helmverschluss zu führen und dank der D-Ringe festzuziehen.

Sissy Bar

Verfügt dein Bike über eine Sissy Bar, kannst du mithilfe von dem Pfosten und der Verwendung von Gurten die Befestigung vornehmen. Mit einem zusätzlichen Gummiband kannst du eine zusätzliche Befestigung vornehmen. Achte darauf, dass der Helm fest anliegt und nicht verrutscht.
Ich denke, jeder Biker muss für sich und sein Bike die beste Helm-Befestigungsmethode finden.

Man kann nicht pauschal sagen, welche Variante beim Helm am Motorrad befestigen die beste und sicherste ist. Ich würde hingegen immer auf einen passenden Rucksack oder Satteltaschen setzen, aber da sind die Geschmäcker natürlich verschieden. Welche Methode bevorzugst du, wenn es darum geht, einen Helm am Motorrad zu befestigen? Teile uns deine Vorgehensweise gerne als Kommentar mit Motorradfreund.

Genieße deine Fahrt!

About Author

Wacht öfter neben seinem Motorrad, als neben seiner Freundin auf!

No Comments

    Leave a Reply