Menu
City Street

Ohrringe und Motorradhelm

Viele Motorradfreunde, egal ob Frauen oder Männer, fragen sich, ob sie Ohrringe unterm Helm tragen sollen. Als Motorradfahrer mit einem Ohrring kenne ich die Problematik und möchte dir in diesem Beitrag Probleme und Lösungen für Piercing- und Ohrring tragende Bikerinnen und Biker aufzeigen.
Um das Ohrläppchen/Ohr nicht zu verletzen, ist es wichtig, behutsam beim Auf- und Absetzen des Motorradhelms vorzugehen. Gerade wenn man sich neue Ohrlöcher oder Piercings stechen lassen hat, ist dies besonders wichtig. Durch ein Tapen des Ohrläppchens mit dem frisch eingestochenen Medizinohrring kann zusätzlich für mehr Stabilität gesorgt werden.

Sicher ist sicher

Der Körperschmuck am Ohr gehört irgendwann zu einem dazu. Darum vergesse ich auch immer wieder, dass ich einen Ohrring trage, wenn ich den Helm schnell abnehmen möchte.
So erhöht sich natürlich die Gefahr, dass man sich eine Verletzung zufügt. Für alle vergesslichen Biker, zu denen ich scheinbar auch gehöre, empfehle ich den oder die Ohrstecker vor dem Aufsetzen des Helms auszuziehen. Du kannst sie entweder gleich Zuhause lassen oder sie in eine Tasche deiner Schutzkleidung stecken. Das Gleiche gilt, wenn du Träger eines sogenannten “Helix” bist.

Wie groß sind deine Ohrstecker?

Auch ist es entscheidend, ob du einen dicken Klunker oder nur flache und kleine Ohrringe trägst. Je größer der Ohrschmuck ist, umso eher drückt er unangenehm oder führt zu Problemen beim Ab- und Aufziehen des Schutzhelms. Es kommt aber auch ganz auf den Motorradhelm an. So bieten einige Modelle mehr und andere weniger Platz im Ohrenbereich. Neben Verletzungen kann es auch zum Verlust der Ohrstecker kommen. Ich kenne viele Motorradfreunde (inklusive mir), die bereits als Fahrer oder Sozius ihre Ohrringe auf einer Motorradtour oder bei kürzeren Ausfahrten verloren haben. Bist du also eher ein Biker, der teure Ohrringe sein eigen nennt, solltest du sie beim Fahren lieber raus nehmen. Auch meine Freundin, die oft mit mir fährt, hat schon unzählige Ohrringe verloren. Hast du einen sogenannten “Tunnel-Ohrring” kann es ebenfalls problematisch werden. Auch hier gilt, je größer, umso eher treten Komplikationen auf.

Auch wir sind Ohrring, tragende Biker.

Piercings und Helm

Je nachdem, wo sich das Piercings befindet, kann es größere, kleinere oder gar keine Probleme beim Tragen oder Auf- oder Absetzen des Schutzhelms geben. Du weißt am besten, wo dein Helm eng an deinem Kopf, Wange und Gesicht anliegt. Befindet sich ein Piercing in einem solchen Bereich, kann es unangenehm schmerzhaft oder anderweitige Probleme geben. Aber auch an nicht drückenden Stellen kann ein Piercing wie beispielsweise an der Augenbraue oder ein Ring an der Nase Verletzungen verursachen, indem sich der Helmverschluss beim Abziehen oder Aufsetzen des Helms in diesem verhakt. Gehe also als Piercing- oder Ohrringträger sehr vorsichtig vor. Da sich Helme in ihrer Beschaffenheit je nach Modell und Hersteller unterscheiden, solltest du nicht davon ausgehen, dass ein neu angeschaffter Motorradhelm die gleichen Reibungspunkte und Probleme wie ein zuvor getragenes Fabrikat hervorruft.

Meine Empfehlung und Lösung

Ich empfehle, eine Sturmhaube auszusetzen. Durch sie kann ein Verhaken oder anderweitige Probleme erfahrungsgemäß eher unterbunden werden. Wenn du eine Sturmhaube nicht gerne beim Motorradfahren trägst, solltest du, wenn es Probleme mit Ohrringen, Piercings oder anderem Körperschmuck gibt, diese lieber während des Fahrens abmachen. Probieren geht über Studieren. Teste also einmal aus, ob bei dir Probleme auftreten oder nicht. Mache nicht den Fehler, dir einen zu locker sitzenden Motorradhelm zu kaufen, der dich im Falle eines Unfalls oder Sturzes nicht optimal schützt, nur um zu vermeiden, dass es keine Probleme mit dem Körperschmuck im Gesicht und Kopf gibt. Motorradfreunde von mir haben in das Polster auch Löcher geschnitten oder das Styropor-Material eingedrückt, um die Druckpunkte zu beseitigen.

Bevor ich aber an meinem Helm Veränderungen vornehme, die eine Stabilität des Helms gefährden, würde ich meine Ohrringe oder anderen Körperschmuck wenn möglich beim Fahren abmachen. Bedenke auch, dass bei einem Unfall die Helmabnahme durch eine dritte Person erfolgen kann. Hier kann durch Unwissenheit ebenfalls ein Loch ins Ohr oder andere Verletzungen bei einem Schmuck tragenden Biker verursacht werden. Welche Probleme hast du beim Motorradfahren mit Körperschmuck. Teile uns deine Erfahrungen und Anmerkungen gerne als Kommentar mit Motorradfreund.

Genieße deine Fahrt!

About Author

Wacht öfter neben seinem Motorrad, als neben seiner Freundin auf!