Menu
Tourer Sporttourer

Wie reinigt man eine Motorrad Lederjacke?

Bei hochwertigen Motorradlederjacken ist es wie mit einem guten Wein, diese werden mit dem Alter immer besser. Das deine Lederjacke dich noch weiter auf deinen weiten Wegen begleiten kann, ist es wichtig deine Motorradjacke regelmäßig zu pflegen. In diesem Ratgeberartikel werden wir dir einige Tricks und Tipps verraten, die dir helfen werden, deine Motorradlederjacke richtig zu pflegen und zu reinigen. Die Reinigung der Lederjacke sollte eine Innen- und Außenreinigung sowie eine Aufbereitung der Jacke umfassen.

Unser Ratgeber Video zum Reinigen einer Motorradlederjacke!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Innenreinigung deiner Motorradlederjacke

Beim Motorradfahren schwitzt du in deiner Motorradlederjacke und der anderen Motorradbekleidung. Der austretende Schweiß setzt sich in deiner Innenjacke fest und greift das Leder an. Durch das Salz im Schweiß wird dem Leder Feuchtigkeit entzogen, was einen schnellen Verschleiß deiner Lederjacke zur Folge hat. Wenn deine Lederjacke ein Innenfutter hat, kannst du dieses einfach in mit der Waschmaschine waschen. Hier solltest du auf die jeweiligen Herstellerangaben achten.

Viele Motorradlederjacken, die kein abtrennbares Innenfutter haben, sind aus einem speziellen Schweißableitenden Material gefertigt. Dies ist daran zu erkennen, wenn deine Motorradjacke zwar oft getragen wurde, aber dennoch innen, in einem tadellosen Zustand ist. In diesem Fall reicht es oft schon aus, die Lederjacke auslüften zu lassen. Durch den Schweiß, der sich in der Jacke angesammelt hat, kann es zu starken unangenehmen Gerüchen kommen, die auch durch ein einfaches Auslüften nicht beseitigt werden können. Dann solltest du einen passenden Innenfutterreiniger verwenden.

Es gibt so viele Lederreiniger und Aufbereiter auf dem Markt! Verschaffe dir bei uns einen Überblick.

Durch den hohen Feuchtigkeitsgehalt in der Lederjacke kann es sogar zu Schimmel in der Motorradjacke kommen. Deswegen ist es immer wichtig, seine Motorradjacke nach dem Tragen zum trocken aufzuhängen, vor allem, wenn man stark geschwitzt hat.

Um deine Motorradlederjacke optimal reinigen zu können, ist es sehr hilfreich das Innere der Motorradjacke nach außen zu drehen. Hier kannst du dann einen Innenfutterreiniger anwenden. Wichtig ist die Gebrauchsanweisung des Reinigers genau zu lesen, um bei der Reinigung der Motorradjacke keinen Fehler zu machen. Wenn das Innere deiner Lederjacke gereinigt ist, kannst du mit der Außenreinigung der Lederjacke beginnen.

Am besten hängst du deine Motorradjacke nach dem Tragen, immer in einem gut belüfteten Raum auf.

Die Außenreinigungen deiner Motorradlederjacke

Motorrad Lederjacken zeichnet vor allem ihre Robustheit und ihre Widerstandsfähigkeit aus. Um das Leder bestmöglich reinigen zu können, solltest du einen geeigneten Lederreiniger verwenden. Zum Beispiel solltest du kein Silikon oder Wachs Reiniger verwenden, da hier das Leder austrocknen würde. Tierische Reiniger wie zum Beispiel Nerzöl Paste sollten ebenfalls nicht zur Reinigung der Motorradjacke verwendet werden, da sie das Leder durch die enthaltenen Inhaltsstoffe verfärben können.

Deswegen verwende ich den Lederreiniger von Autosol, welcher das Leder sehr gut reinigt und ihm eine neue Farbtiefe und Elastizität verleiht. Um die Jacke bestmöglich zu reinigen, trage den Lederreiniger sparsam auf einen Baumwoll-Frottee Lappen auf und reibe dann die Jacke vollständig ein. Wichtig ist den Baumwoll-Frottee Lappen regelmäßig in lauwarmen Wasser auswaschen. Nach kurzer Einwirkzeit löst sich bereits der Schmutz, welcher sich im Leder abgesetzt hat und lässt sich durch einfaches abwischen der Jacke abtragen. Wichtig ist den Lederreiniger von Autosol nicht bei rauem Leder zu verwenden.

Wenn du ein geeignetes Reinigungsmittel für deine Motorradlederjacke gefunden hast, kannst du zur Reinigung übergehen. Bei der Reinigung ist zwingend zu beachten das richtige Reinigungstuch zu verwenden. So können Kratzer im Leder vermieden werden. Hier raten wir dir zu einem Baumwoll-Frottee Lappen. Mit ihm lassen sich Lederreiniger am besten auf das Leder auftragen.

Trage behutsam das Lederreinigungsmittel auf deiner Motorrad Lederjacke auf.

Beim Auftragen des Lederreinigers darauf achten, lieber etwas weniger zu verwenden. Denn weniger ist in diesem Fall mehr. So ist es dem Lederreiniger möglich, dass Leder bestmöglich vom Schmutz zu befreien. Dies gilt übrigens auch bei der Reinigung von anderen Motorrad Utensilien wie zum Beispiel Motorrad Lederhosen und Motorrad Lederhandschuhen.

Wenn du zu viel Lederreinigungsmittel aufträgst, kann das Leder nicht optimal gereinigt werden, da durch das zu viel aufgetragene Reinigungsmittel, der Schmutz nicht richtig gelöst werden kann. Ein weiterer Vorteil der sparsamen Anwendung ist, dass der Lederreiniger viel länger hält und du erst später neues Reinigungsmittel nachbestellen musst. So kannst du viel Geld sparen. Aus diesen genannten Gründen trägst du also nur sehr wenig Lederreinigungsmittel auf dein Reinigungstuch auf und reibst dann die Motorrad Lederjacke vorsichtig mit dem Reinigungsmittel ein. So kannst du verhindern zu viel Lederreinigungsmittel zu verwenden.

Wasche dein Reinigungstuch während der Lederreinigung regelmäßig aus, um das Lederreinigungsmittel und nicht den gelösten Schmutz auf der Jacke zu verteilen.

Beim Auftragen kannst du in Kreisbewegungen vorgehen, hier darauf achten nicht zu viel Druck anzuwenden, da es sonst zu Schäden des Leders kommen kann. Am besten du fängst mit der Vorderseite der Motorrad Lederjacke an und arbeitest dich bis nach unten vor. Danach kannst du mit der Reinigung des Rückens und der Arme weiter machen. Sollte dein Lappen zwischenzeitlich zu schmutzig werden, kannst du ihn einfach auswaschen. Bevor du jedoch mit der Reinigung fortsetzt, musst du den Lappen gründlich auswringen. Dann kannst du an der Stelle weitermachen, an der du aufgehört hast.

Reibe die Lederpflege in Kreisbewegungen ein, so kann das Leder das Pflegemittel besser aufnehmen. Bei der Reinigung ist es wichtig, dass du den Anweisungen des jeweiligen Lederreinigers Folge leistest. Denn oft müssen Reinigungsmittel nach dem Auftragen wieder entfernt werden, um die Lederjacke aufbereiten zu können.

Motorrad Lederjacke waschen ja oder nein?

Bei deiner Lederausrüstung gilt sie nicht zu oft zu waschen, da sie sonst schneller verschleißt. Oft reicht es schon aus die Motorradlederjacke mit einfachen Babypflegetüchern grob zu reinigen. Wenn du deine Motorradlederjacke dennoch mit der Waschmaschine oder von Hand waschen möchtest, musst du die Jacke nach dem Waschgang ausreichend trocknen lassen. Um die Lederaufbereitung bestmöglich durchführen zu können, muss das Leder frei von Feuchtigkeit sein. Deswegen gilt es die Lederjacke nach dem Waschgang, mindestens 24 Stunden aufzuhängen. Sollte die Jacke nach den 24 Stunden immer noch feucht sein, solltest du noch warten, bis sie vollkommen getrocknet ist.

Eine Lederaufbereitung verlängert die Lebensdauer deiner Motorradlederjacke!

Es gibt zahlreiche Lederpflegemittel auf dem Markt. Wir von motorradbekleidung.net haben die besten und beliebtesten Lederaufbereitungsmittel im Angebot. Wichtig ist, wenn du dich für ein geeignetes Lederaufbereitungsmittel entschieden hast, den spezifischen Anweisungen des Herstellers Folge zu leisten. Vergewissere dich, bevor du mit der Aufbereitung deiner Motorradlederjacke beginnst, ob deine Motorradjacke auch wirklich sauber und trocken ist. Wenn alles passt, kannst du mit der Lederaufbereitung beginnen.

Im ersten Schritt trägst du das Lederaufbereitungsmittel auf der Oberfläche deiner Motorradlederjacke auf. Am besten lässt sich das Lederpflegemittel mit einem Schwamm auf der Lederjacke auftragen. Wie bei der Reinigung deiner Motorradlederjacke gilt es nicht zu viel Lederpflege aufzutragen und gleichmäßig auf der Lederjacke zu verteilen. Wenn du nämlich zu viel Lederpflegemittel aufträgst, kann das Leder, das Pflegemittel nicht richtig aufnehmen.

Auch beim Auftragen der Lederpflege, ist weniger mehr!

Nach dem Auftragen der Lederpflege musst du die behandelte Motorradjacke trocknen lassen. Erst so ist es dem Leder möglich die enthaltenen Öle und Fette des Pflegemittels vollkommen aufzunehmen. Diese Vorgehensweise gilt auch bei der Aufbereitungen anderer Lederbekleidung wie Lederhosen, Lederhandschuhen und Lederstiefeln.

Wie oft soll eine Motorradlederjacke aufbereitet werden?

Eine Motorradlederjacke sollte nicht zu oft aufbereitet werden, da die Anwendung von zu viel Lederpflegemittel die Lederjacke verfärben kann. Zudem werden die Poren der Lederjacke verstopft und das Leder nutzt schneller ab. Allgemein kann man sagen, dass eine Motorradlederjacke nur einmal im Jahr aufbereitet werden soll. Wenn du die Lederjacke sehr häufig anziehst, kannst du sie auch zweimal pro Jahr aufbereiten. Zum Schluss lässt sich sagen, behandle deine Motorradlederjacke so, wie du auch behandelt werden möchtest, wenn du eine Motorradlederjacke wärst. Mit dieser Einstellung kannst du deine Lieblings-Motorradjacke noch viele Jahre und viele tausend Kilometer voller Stolz tragen. Wie reinigst du deine Motorradlederjacke, schreibe uns ein Kommentar wir freuen uns darauf.

Genieße deine Fahrt!

About Author

Wacht öfter neben seinem Motorrad, als neben seiner Freundin auf!

No Comments

    Leave a Reply