Menu
Tourer Sporttourer

Was musst du beim Motorradfahren in Frankreich beachten? Andere Länder, andere Sitten!

In Frankreich gibt es tolle Motorradstrecken die nur darauf warten von dir entdeckt und mit dem Gummi deiner Reifen markiert zu werden. Doch bevor du deine Tour nach Frankreich startest, lese unseren Ratgeber, dass du weißt, was du alles beachten musst, wenn du die französische Grenze überquert hast.

Motorradfahren in Frankreich: Update 2020

Ein Alkoholtester muss nicht mitgeführt werden. Zudem muss die Motorrad Front auch nicht mit gelben Aufklebern markiert werden. Reflektierende Aufkleber am Motorradhelm sind jedoch immer noch Pflicht, wer in Frankreich eine Motorradtour macht wie ich, sieht aber wenige Biker die diese Vorgabe einhalten. Dennoch solltest du diese Aufkleber lieber wie in diesem Ratgeber beschrieben auf deinen Motorradhelm aufbringen.

Es muss aber eine Warnweste getragen werden, welche die konforme Norm (EN ISO 20471:2013) erfüllt. Ursprünglich sollte daneben auch die Pflicht für das Fahren von 150 Quadratzentimeter reflektierende Flächen an der Motorradbekleidung auf der Vorder- und Hinterseite eingeführt werden. Diese Regelung ist aber stand jetzt noch nicht durchgesetzt und daher unklar. In Frankreich gibt es auch eine Pflicht für genormte Motorradhandschuhe. Wenn entsprechende Fahrverbote gelten, benötigst du eine Crit’Air-Vignette. Als ich eine online bestellen wollte, konnte ich nicht per Überweisung bezahlen, sondern musste auf meine Kreditkarte zurückgreifen. Du kannst aber auch mit PayPal wie auch auf unserem Marktplatz bezahlen. Zum Tanken in Frankreich mit dem Motorrad empfiehlt es sich eine Visa-Kreditkarte mitzuführen.

Welche Motorradbekleidung muss in Frankreich getragen werden?

Neben homologierten Helmen ist in Frankreich ebenso das Tragen von Motorradhandschuhen Pflicht, die den aktuellen Normen entsprechen. Hier sollen die Motorradfahrer zu ihrer Sicherheit gezwungen werden, die sonst nur knapp bekleidet über die Straßen heizen, was man natürlich als erfahrener Biker sowieso nicht nachvollziehen kann.

Sobald du die Grenze nach Frankreich überschritten hast, gelten die französischen Gesetze.

Sobald du die Grenze nach Frankreich überschritten hast, gelten die französischen Gesetze.

Helm Reflektoren in Frankreich

Auch sollten an deinem Helm Reflektoren angebracht sein. Wenn du ein Helm ohne Reflektoren hast, kannst du ihn durch Aufkleben von reflektierenden Aufklebern einfach nachrüsten.

Die Reflektoren sollten folgendermaßen am Helm angebracht sein:

  • Ein Reflektor auf der Rückseite
  • Einer an der Vorderseite des Helms
  • Ein Reflektor an den Seiten des Helms

Wie groß müssen die Reflektoren sein?

  • 18 cm²
Du kannst deinen Motorradhelm kostengünstig mit klebenden Reflektoren einfach nachrüsten.

Du kannst deinen Motorradhelm kostengünstig mit klebenden Reflektoren einfach nachrüsten.

Wann muss man in Frankreich sein Licht am Bike einschalten?

  • Das Licht am Motorrad muss auch am Tag eingeschalten werden

Welche Geschwindigkeitsbegrenzung gilt in Frankreich?

Wenn nichts Anderes ausgeschildert ist, gelten auf den französischen Straßen die folgenden Geschwindigkeitsregeln:

  • Autobahn: 130 km/h
  • Schnellstraßen: 90 km/h (ohne bauliche Begrenzung darf auf Landstraßen nur 80 km/h gefahren werden)
  • Innerorts: 50 km/h

Beim Fahren auf Landstraßen gibt es bezüglich des Tempos 2018 eine neue Regelung:

Ab dem 01.07.2018 gilt ein neues Tempolimit auf französischen Landstraßen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bisher durfte man 90 km/h fahren neuerdings sind aber nur noch 80 km/h erlaubt. Diese Beschränkung gilt allerdings nur für zweispurige Straßen, bei denen der Mittelstreifen nicht baulich getrennt ist. Wenn die Strecken baulich getrennt sind, darfst du hier weiterhin 90 km/h fahren. Zusätzlich gilt es, die Geschwindigkeitsangaben bei Regen zu beachten.

Als Motorradanfänger in Frankreich

Auch Motorradanfänger die noch keine zwei Jahre auf ihrem Bike sitzen, müssen sich an gesonderte Geschwindigkeitsregelungen halten:

  • Autobahn: 110 km/h
  • Außerorts: 80 km/h

Zudem darf man als unter 21-Jähriger Motorradanfänger nur ein Motorrad mit den folgenden Werten Fahren:

  • Bis maximal 34 PS (25 KW)

Welche Dokumente musst du in Frankreich mitschleppen?

  • Fahrzeugschein
  • Motorradführerschein
  • Reisepass oder Ausweis
  • Versicherungsnachweis
  • Krankenkarte (und Impfpass für alle Fälle)
Die Polizei in Frankreich hat ihre Augen und Ohren überall. Also pass gut auf!

Die Polizei in Frankreich hat ihre Augen und Ohren überall. Also pass gut auf!

Was solltest und musst du sonst mitnehmen?

  • Einen Verbandskasten (ist nicht vorgeschrieben aber zu empfehlen)
  • Reparaturkoffer (ist nicht vorgeschrieben aber zu empfehlen)

Gibt es in Frankreich eine Mautpflicht für Motorradfahrer auf Autobahnen und anderen Strecken?

  • Ja gibt es! Auch Biker werden zur Kasse gebeten

Welche Telefonnummer muss man für den Notruf in Frankreich wählen?

  • 15
  • 112

Darf man in Frankreich mit einem Beiwagen fahren?

  • Ja, vorausgesetzt die Zulassungsbelege liegen vor
Zusammen den Fahrtwind und das Gefühl der Freiheit zu erleben macht doppelt Freude.

Zusammen den Fahrtwind und das Gefühl der Freiheit zu erleben macht doppelt Freude.

Was musst du noch für das Motorradfahren in Frankreich wissen?

Die Promillegrenze für Alkohol liegt in Frankreich bei 0,5.
In Frankreich sind die Beschilderungen komischerweise auf Französisch beschreiben. Dass du dich besser zurechtfinden kannst, haben wir wichtige Ausschilderungen für dich übersetzt:

  • schlechte Fahrbahn = Chaussée déformée
  • Baustelle = Travaux
  • Ausfahrt = Sortie
  • Rastplatz = lieu de repos
  • zum Stadtzentrum = Centre Ville
  • Umleitung = Déviation
  • Parken verboten = Interdiction de stationner
  • keine Durchfahrt = Passage interdit

Als Tipp für das Fahren in Frankreich kann man sagen, dass die schönsten Straßen die Nebenstraßen sind. Hier kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und einerseits die tollen Strecken und Landschaften genießen und zum anderen Geld sparen, weil du keine Maut bezahlen musst. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall deine Route durch das schöne Frankreich im Vorfeld zu planen.

Eine gut gewähltes Hotel ist entscheidend, wenn du eine erstklassige Frankreich Tour erleben willst.

Eine gut gewähltes Hotel ist entscheidend, wenn du eine erstklassige Frankreich Tour erleben willst.

Mach dir Gedanken, wo du und dein Motorrad in der Nacht unterkommen könnt. So steht deiner Motorradtour in Frankreich nichts mehr im Wege.

Irrtümer und Fehler vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Genieße deine Fahrt!

About Author

Wacht öfter neben seinem Motorrad, als neben seiner Freundin auf!

No Comments

    Leave a Reply